What’s in a Game?

12.1512.45
de
en

Kurzthese: "Das ist ein/e ComputerspielerIn!" Hört man oft. Aber eigentlich weiß - außer der Spielerin selber - keiner so genau, was das bedeutet. Was spielt sie da? Was tut sie dabei ganz genau? Und: Warum macht die das? Eine Einführung in die Welt des Computerspiels für Nichtspieler.

Beschreibung: Was ist eigentlich ein "Computerspiel"? Für SpielerInnen ist klar, dass es sich hierbei im besten Fall um einen Sammelbegriff handelt. In der allgemeinen (Medien)Öffentlichkeit wird der Begriff für eine ganz bestimmte Sorte von menschlicher Beschäftigung verwendet, die zwar nie klar definiert wurde, aber trotzdem feste Eigenschaften zu haben scheint. 

"Macht süchtig", "Zeitverschwendung" oder "Killerspiel" sind nur einige der negativen Stereotype. Aber selbst wenn es nicht ganz so apokalyptisch daher kommt, scheint es "das Computerspiel" zu geben: Irgendwas mit Action, das stundenlange Anwesenheit vor dem Bildschirm erfordert. Oder ein Smartphone-Spiel, dem man in regelmäßigen Abständen 10-Euro-Scheine zufüttern muss. 

In Wirklichkeit ist "Computerspiel" die Bezeichnung für einen Kosmos, in dem es zahlreiche Möglichkeiten gibt, sich an einem digitalen Gerät Geschichten, Actionabenteuern, Puzzleaufgaben, Wettkämpfen und anderen menschlichen Erlebnissen zu stellen.

Der Vortrag wird einen Einblick in diesen Kosmos gewähren: Welche verschiedenen Arten von Computerspielen gibt es? Was genau spielt man da? Aus welcher Motivation spielt man das? Und wer spielt das? "What's in a Game?"- Eine Einführung ins Computerspielen für interessierte Nichtspieler.

Speaker

Marcus Richter, Radiojournalist und Podcaster richter.fm

6