2015 | 04 | 29

re:publica@MEDIA CONVENTION Berlin

#rp15 und MEDIA CONVENTION Berlin sind in diesem Jahr noch enger verzahnt. Auf der von der re:publica kuratierten Bühne 6  geht es vor allem um die neue Rolle der ehemaligen Rezipienten und die Frage nach Agendasetting von unten, Medienkritik, Fahndungs- und Entlarvungsarbeit bis hin zur brutalen Attacke – was kann die „5. Gewalt“, so der Vortragstitel von Bernhard Pörksen und was sollte sie besser lassen? Passend dazu auch das Panel zur Medienethik . Dem Transzendenzprinzip folgend wandert das Programm langsam von der Nachfrageseite zu den Anbietern. Jugendliche erklären das Internet: Vier SchülerInnen räumen die Vorurteile, dass junge Menschen sich nicht für Datenschutz und Plattenkauf interessieren, aus. Sie erklären, wie man mit einer mobilen App wie SnapChat versucht, der Kultur des perfekten Selfies entgegenzuwirken, wie „YouNow“ ins Kinderzimmer einzieht und wie selbstverständlich Nacktbilder von Nachbarn sind.