2015 | 04 | 30

PUSSY RIOT auf der MEDIA CONVENTION Berlin

Am 5. Mai sprechen Nadeschda Tolokonnikowa, Marija Aljochina sowie Peter Verzlov, Kern der russischen Medien- und Politaktivistengruppe Pussy Riot, auf der MEDIA CONVENTION Berlin.
Damit sind die beiden mutigen, Putin-kritischen Frauen erstmals zu Gast auf einem deutschen Medienkongress.
Nicht zuletzt beeinflusst durch ihre fast zweijährige Haft in russischen Straflagern, beschäftigt sich die ehemalige Punkband heute vermehrt mit Vernetzung und Information, Menschenrechten und Justiz. Unter anderem haben sie 2014 das Nachrichtenportal „Media Zona“ gelauncht, mit der sie über russische Propaganda aufklären und über Menschenrechtsverletzungen, russische Gefängnisse und das korrupte Justizsystem in Russland berichten.
Die beiden Aktivistinnen traten 2014 bereits mit Madonna in New York auf und hatten in der 3. Staffel der Netflix-Erfolgsserie „House of Cards“ eine skandalträchtige Gastrolle, in der sie den fiktiven russischen Präsidenten beschimpften. Auf der MEDIA CONVENTION treten sie passenderweise direkt nach Netflix-CEO Reed Hastings auf. Um 17.15 Uhr sprechen sie auf Bühne 5 mit Jo Schück über ihre Projekte, ihre Motivation und über ihren Kampf für Presse- und Meinungsfreiheit.