MEDIA CONVENTION Berlin und re:publica wachsen weiter zusammen

Die Partnerschaft zwischen dem neuen Medienkongress in der Haupstadtregion und dem größten Treffen der digitalen Gesellschaft in Europa, der re:publica, gibt es seit 2014. Im letzten Jahr kamen ingsesamt 7.000 Besucher. Die MEDIA CONVENTION Berlin ist der Kongress für die nationale und internationale Medienbranche. Er diskutiert die Fragen der Medien- und Netzpolitik, nimmt die bestimmenden Themen des Medienmarkts auf und informiert über innovative Formatentwicklung und Content-Produktion. Die re:publica hat sich seit ihrem nun neunjährigen Bestehen zur größten Social-Media-Conference in Europa entwickelt. Auf der re:publica 2015 wird unter dem Motto „Finding Europe“ der digitale Kulturraum Europa und seine netzpolitischen Besonderheiten beleuchtet.

Elmar Giglinger, Geschäftsführer Medienboard Berlin-Brandenburg
"Die Partnerschaft der MEDIA CONVENTION Berlin mit der re:publica hat in diesem Jahr gut funktioniert. Eine noch engere Verzahnung der beiden Veranstaltungen ist der logische nächste Schritt. Die digitale Gesellschaft und die Medien sind ohne einander nicht denkbar. Die MEDIA CONVENTION und die re:publica sind das Bindeglied."

 Andreas Gebhard, Geschäftsführer re:publica
“Nach dem Erfolg 2014 erweitern wir die Zusammenarbeit mit der MEDIA CONVENTION. Getreu dem Motto der rp15, ‘Finding Europe’, öffnen wir uns noch weiter für eine Vielzahl an europaweit relevanten Themen aus der Medienwelt. Ein Themenspektrum, von dem jeder Besucher der re:publica 15 nur profitiert.”