2015 | 04 | 20

Brigitte Zypries (Bundeswirtschaftsministerium), Christoph Keese (Axel Springer SE) und Prof. Harald Welzer (Stiftung Futurzwei) vermessen die digitale Medienwelt

Das Wissen um das Verhalten und den Geschmack ihrer Nutzer lässt Digitalunternehmen zunehmend in die Medienwelt vordringen und stellt traditionelle Modelle der Produktion und Verwertung von Inhalten auf den Kopf. Wie lassen sich die wirtschaftlichen Potenziale von Digitalisierung und Datifizierung weiter nutzen? Wo stehen Deutschland und Europa im internationalen Vergleich? Und: Wollen wir die neuen Medienstrukturen allein dem Markt überlassen oder brauchen wir mehr Schranken und Regeln für die digitale Welt? Darüber diskutieren Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, Christoph Keese, Executive Vice President Axel Springer SE und Prof. Harald Welzer, Soziologe, Vordenker und Direktor der Stiftung FUTURZWEI.