Branchen-News: Was die Medienbranche umtreibt (KW 6)

Die Branchen-Themen der Woche:

• Rekordjahr 2015 für den Filmstandort Berlin-Brandenburg: Bilanz eines Filmjahrs 2015 (via medienboard.de, Foto: Filmstill der vom Medienboard Berlin-Brandenburg geförderten Produktion „Ich bin dann mal weg“, Filmstill © Warner Bros.)
• rbb-Rundfunkrat leitet Verfahren zur Intendanten-Wahl ein (via rbb-online.de)
• Miriam Meckel leitet seit über einem Jahr die Wirtschaftswoche. Trotzdem muss sie noch jeden Tag für Gleichberechtigung kämpfen. Wie setzt man sich als Frau in einer Männerbranche durch? (via welt.de)
• Am Freitag startet Gruner&Jahr das wohl größte Print-Abenteuer seiner jüngeren Geschichte – das wöchentliche Frauenmagazin „Frei“ erscheint mit riesiger Druckauflage (via horizont.net)
• Das Vermarkter-Joint Venture von Axel Springer und Funke könnte bald Zuwachs bekommen: Springer-Vorstand Andreas Wiele und Funke-Manager Manfred Braun haben bestätigt, dass man sich mit Burda in Kooperationsgesprächen befinde (via: meedia.de
• Wer im Netz unterwegs ist, vergisst sich selbst: Sozialpsychologin Catarina Katzer erklärt, warum wir ab und zu ein bisschen Abstand vom virtuellen Raum brauchen (via faz.net
• Was nun, Marissa Mayer? Die FAZ beleuchtet Yahoos Zukunft (via faz.net)
• 5000 Prozent Gewinn in sechs Jahren: Medienkonzern ProSiebenSat.1 steht vor Dax-Aufstieg (via meedia.de
• Das Thema Glaubwürdigkeit der Medien und „Lügenpresse“-Vorwürfe beschäftigen die Journalisten des Landes. SPIEGEL-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer, Georg Mascolo, Leiter des Rechercheverbunds von NDR, WDR und SZ, sowie Tagesschau-Chefredakteur Kai Gniffke erklären, wie sie zur Glaubwürdigkeitskrise der Medien stehen (via meedia.de
• Wie Deutschland den digitalen Wandel angehen müsste (via manager-magazin.de)
• Talkshows seien meistens langweilig und bei den Krimis von ARD und ZDF ärgert ihn die „Ideenlosigkeit“, meint Thomas Gottschalk (via meedia.de)
• In New York herrscht Aufbruchstimmung: Junge Medienmarken buhlen um ein junges Publikum, Millionen werden investiert, Millionen von Usern erreicht - doch kaum jemand schreibt schwarze Zahlen. Medium berichtet vom Besuch bei Huffington Post & Co. (via medium.de)
• Die Digitalisierung verändert unsere Branche, schier grenzenlos die Zahl der Apps, die uns im Job helfen, uns intelligent mit der Welt vernetzen - oder einfach nur spielen wollen. In der boersenblatt-Serie stellen Branchen-Köpfe ihre Favoriten vor (via börsenblatt.net)


Branchentermine des Medienstandorts Berlin-Brandenburg
 
• 9. Februar: Safer Internet Day 2016
• 11. - 21. Februar: 66. Internationale Filmfestspiele Berlin
• 14. Februar: Think Tank #FEEDback in Cottbus