Neue Gatekeeper im Wohnzimmer: Über die Demokratisierung der Fernsehunterhaltung

18.4519.30
de
en

Immer mehr Fernsehzuschauer nutzen mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablets oder Laptops – vor allem in den Werbepausen. Das Wertschöpfungsmodell des Fernsehens basiert aber traditionell darauf, dass Markenwerbung möglichst viele Zuschauer erreicht. Wie will das Fernsehen seine Position als Leitmedium in Konkurrenz zu neuen Gatekeepern und mobilen Angeboten bewahren  - vor allem angesichts eines veränderten Nutzerverhaltens wie dem „Media-Stacking“, der Nutzung anderer Medien während des Fernsehens?  Der Fernsehmarkt zerfällt in immer kleinere Nischen non-linearer Content-Angebote. VoD wird von der Ausnahme immer mehr zur Regel . Für Marken wird es deshalb immer schwerer, ein Massenpublikum  via TV zu erreichen, so dass die traditionelle Wertschöpfungskette des Fernsehens ernsthaft gefährdet wird. Richard Kastelein stellt Statistiken, Markbeobachtungen und Case Studies zur neuen vernetzten TV-Welt vor und zeigt, dass das Fernsehen sich in den kommenden Jahren ebenso radikal verändern wird wie Printmedien und Musikindustrie es bereits getan haben.

1