Zur Lage der Gameskultur 2016 – Ein staatstragender Vortrag

18.4519.45
de
en

Sozialethisch desorientierend. Vorsicht: nur für Erwachsene!

Computerspiele sind ein Millionengeschäft und gelten sogar mittlerweile als förderungswürdiges Kulturgut. Auch die Killerspieldebatte ist weitestgehend passé, stattdessen erobert das Nachdenken über Games Feuilletons und Universitäten. Computerspiele, so scheint es, werden endlich ernst genommen. Alles prima also? Nicht ganz! #Gamergate enthüllte Schattenseiten eines Mediums, das gerade der Pupertät entwächst und auch der Kulturpessimismus ist nicht ganz verschwunden: nach dem Terroranschlägen in Paris beispielsweise wurde spekuliert, ob Videospiele die Täter enthemmt hätten.

In einem maximal staatstragenden Vortrag betrachten Christian Schiffer und Deef Pirmasens den Zustand der Gameskultur und blicken zudem in die Glaskugel: Welche werden sie sein, die Killerspieldebatten der Zukunft? Wann kommen Spiele wirklich an in der Mitte der Gesellschaft an? Und nicht zuletzt: Müssen sie das überhaupt?  

Speaker

Deef Pirmasens, Online-Koordinator, Bayerischen Rundfunk

Christian Schiffer, Redakteur, Bayerischer Rundfunk

6