Hollywoods Hacker

19.4520.15
de

Eine Veranstaltung der re:publica

Vier Hände auf einer Tastatur, Dateisysteme als 3D-Animation und Programmieren im Blindflug: Wie Hollywood sich Hacker vorstellt, hat mit der Realität oft nicht besonders viel zu tun. Oft ist die künstliche Action allemal sehenswerter als über Computer gekrümmte Gestalten. Wir zeigen, mit welchen Tricks das Kino Internetverbindungen und Computerviren sichtbar macht. Wir schauen uns besonders absurde Szenen an — und solche, die einigermaßen realistisch scheinen und trotzdem spannend sind. Unsere These: Es wird besser. Hollywood musste dazulernen, weil immer mehr Menschen mehr von Technik verstehen. Natürlich haben wir die besonders krassen Ausreißer dabei, die unsere These letztlich doch nur untermauern.

Hier ist ein tolles GIF http://giphy.com/gifs/movie-computer-sneakers-8g4CuR1Af5t6g

Speaker

Ole Reißmann, Leiter Entwicklungsredaktion, Spiegel Online

Hakan Tanriverdi, Freier Journalist, Sueddeutsche.de

 

3