Flüchtige Jugend. Sucht sie sich ihr Programm selbst oder versagt der Markt?

17.3018.30
de
en

Eine Veranstaltung der mabb

Snapchat, Instagram, Vine und YouTube. Gibt es für die Jugend Medien jenseits des Smartphones?

17:30 - 17:50 Uhr

Kommunikation, Gaming sowie Produktion und Konsum von Fotos und Videos steht für viele Jugendliche im Mittelpunkt ihres Medienkonsums. Dominiert wird das Feld von einer Reihe von Apps: Instagram, Twitter, Vine, Facebook und YouTube vereinen die Jugendlichen, wie es einst die linearen Programme von MTV und Viva getan haben. In diesen Apps wird alles konsumiert, von der Nachricht bis hin zum umfangreichen Tutorial.  
Franziska von Kempis illustriert den Medienkonsum von Jugendlichen innerhalb und jenseits der populären Apps.

Speaker

Franziska von Kempis, Fernsehjournalistin, YouTuberin, Mesh Collective

 

Flüchtige Jugend. Sucht sie sich ihr Programm selbst oder versagt der Markt?

17:50 – 18:30 Uhr

Der massive Zulauf amerikanisch dominierter Internet-Plattformen, die Jugendliche mit ihren Apps unterhalten und informieren, zeigt, dass sich die Jugend zu helfen weiß: YouTube wird für sie zum Ersatz fürs Fernsehen. Doch während Nischen wie Gaming und Comedy erfolgreich besetzt werden, lassen sich Nachrichtenvideos, Dokumentationen und Nischeninhalte nur schwer originär für YouTube produzieren und darüber refinanzieren. Diese Marktversagen soll das Jugendangebot von ARD und ZDF nun beheben. Dabei gilt es die Jugend mit (TV-)Inhalten zu erreichen, die so zuvor im Netz noch nicht verfügbar waren: eine Gratwanderung zwischen Anspruch und Reichweite.

Speaker

Dr. Florian Kerkau, Geschäftsführer, Goldmedia Custom Research GmbH

Tabea Rößner, Sprecherin, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN MdB

Franziska von Kempis, Fernsehjournalistin, YouTuberin, Mesh Collective

Moderation

Christoph Krachten, Geschäftsführer, Videodays

2