Entertainment 4.0 meets Hightech und Forschung in der Hauptstadtregion. Treffen Sie Vertreter des neu gegründeten Virtual Reality Vereins Berlin-Brandenburg.

17.3018.30
de

Medienproduzenten, Technologieunternehmen und Hochschulen aus Berlin und Brandenburg haben soeben den ersten Virtual Reality-Verein der Hauptstadtregion gegründet.

Ziel ist ein neues Kompetenzzentrum für diese audiovisuelle Zukunftstechnologie.

Mehrere Initiativen aus Potsdam und Berlin trafen sich am 27. April 2016 in der Filmuniversität zur Vereinsgründung des „Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg“.

Neben Studio Babelsberg, UFA, Exozet, SMI, Metropolis VR, Filmuniversität Babelsberg und dem HPI (D-School) beteiligten sich 15 weitere namhafte Berliner und Brandenburger Film- und Fernsehproduzenten, Technologieunternehmer und Forschungsinstitute. Der neugegründete Verein bündelt die in Potsdam-Babelsberg und in der Hauptstadtregion vorhandenen VR- und AR-Kompetenzen, um den Standort in diesem Bereich international wettbewerbsfähig zu Positionieren.

Power des hiesigen Netzwerks zu nutzen und im direkten Austausch innovative VR/AR Produkte und Geschäftsmodelle zu entwickeln. Im Spannungsfeld zwischen den derzeitigen Treibern für VR und AR, USA und China, sehen wir uns als Verein gut positioniert und wettbewerbsfähig aufgestellt.‘“, so Stephan Schindler (Vorstandsvorsitzender).

Interessierte Unternehmen und Einzelpersonen können sich im am 3.5. Um 17.30 in der Media Cube über die praktische Arbeit, die visionären Ziele des Vereins und über eine Mitgliedschaft informieren.

Speaker

Stephan Schindler, CEO zu Wonderlamp Industries / Mitgründer von Metropolis VR

CUBE