Darstellung von Geheimdiensten in der Popkultur

20.0020.30
de
en

Die Popkultur setzt sich mit einer großen Fülle von politischen Themen auseinander. Wir analysieren, wie sich die Darstellung von Geheimdiensten nach den Enthüllungen durch Edward Snowden in Film und Fernsehen verändert hat.

Beschreibung: Popkultur und „Massen“-Medien dienen der Übermittlung von Informationen an eine große Zahl von Menschen in relativ kurzer Zeit und mit niedrigen Schwellen in Bezug auf Bildung, Wissen, Milieu, etc. Daher hat die Popkultur großen Einfluss auf das kollektive Gedächtnis und die Erinnerung an Ereignisse und Situationen.

In diesem Zusammenhang werfen wir einen genaueren Blick auf die Darstellung von Geheimdiensten seit den Snowden-Enthüllungen mit einem besonderen Schwerpunkt auf Film und Fernsehen. Für diese Arbeit haben wir zudem Medien untersucht, die vor Juni 2013 veröffentlicht wurden, um zu verstehen, wie sich die Darstellung von Geheimdiensten, wenn überhaupt, nach diesem Zeitpunkt verändert hat und in welchen Kontexten Geheimdienste als „gute“ oder „schlechte“ Seite einer Geschichte dargestellt werden.

Speaker

Theresia Reinhold, Historikerin, Journalistin und Filmemacherin

 

6